Radio MusikWelle Allgäu


Die beste Musik aus der schönsten Region


Büchervorstellung von Bernhard Lingg aus Oberstaufen

Vorstellung seiner Bücher "Laniablond" und "Der Jodlerwirt vom Bergstüble"

Geboren und aufgewachsen ist Bernhard Lingg in Willis bei Oberstaufen. Dort wohnt er auch heute wieder, gemeinsam mit seiner Frau Tanja, Tochter Alina und Sohn Marian. Von klein auf wollte er zum Radio, seine Bemühungen um eine Stelle waren aber zunächst erfolglos. Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann. Nachdem er seinen Traum vom Hörfunk schon beinahe aufgegeben hatte, öffnete sich doch noch die Chance auf ein Volontariat beim Radiosender. Schon nach kurzer Zeit moderierte er dort für zwei Jahre das Mittagsmagazin. Der Weg führte weiter zum lokalen Fernsehen und schließlich zur Selbstständigkeit mit der Firma Silberstern, einer Filmproduktionsfirma für die Konzipierung und Erstellung hochwertiger Imagefilme. Lingg ist weiterhin als Moderator für zahlreiche Live-Veranstaltungen (u. a. Vierschanzentournee), Präsentationen und Podiumsdiskussionen unterwegs. Zudem ist er Seminardozent für die Bavariafilm in München zum Thema TV-Moderation und geht mit der Band „Hindervier“ seiner großen Leidenschaft nach: der Musik.
"Laniablond" heißt sein Jugendroman, der beim Verlag Edition Allgäu aus Werdenstein bei Immenstadt erschienen ist. Dabei hatte er eine Veröffentlichung keinesfalls geplant. Er wollte einfach seine Kinder Alina und Marian überraschen. Und das ist ihm mit Sicherheit gelungen. Sie überredeten ihren Vater schließlich dazu, das Buch zu veröffentlichen. Bei der Suche nach einem geeigneten Verlag, fragte Bernhard Lingg zuerst bei Peter Elgaß (einem guten Bekannten und Verleger) nach. Der war von der Idee sofort begeistert.
„Soll ich dir auch mal ein Buch schreiben?“ Mit diesem (zunächst nicht ganz ernst gemeinten) Satz begann die Entstehung von „Laniablond“. Als Bernhard Lingg wieder einmal seine Tochter beim Lesen beobachtete, versunken in ihr Buch, nicht ansprechbar, glücklich, der Wirklichkeit entrückt, kam ihm die Idee und im selben Moment die besagten Worte über die Lippen. „Wie, ein Buch schreiben?“ hatte seine Tochter ungläubig erwidert und von da an war die Idee von einem eigenen Buch fest in seinem Kopf verankert. Mit seinem Buch die selbe Faszination in ein Kindergesicht zaubern zu können, nichts mehr und nichts weniger war der Ansporn.
Er hat dieses Buch ursprünglich nur für seine beiden Kinder geschrieben, ohne den Gedanken an eine Veröffentlichung. Genau genommen ist es den beiden zu verdanken, dass ‚Laniablond’ nun auch in gedruckter Form vorliegt, denn sie haben ihren Papa ermutigt, es beim Verlag Edition Allgäu vorzustellen. Es ist der erste Roman aus der Feder von Bernhard Lingg.
Und darum geht's:
Als Max eines Morgens aufwacht, ist seine Mutter verschwunden. Einfach nicht mehr da. Ohne Abschied, ohne eine Spur zu hinterlassen. Niemand, weder sein Vater noch Mamas beste Freundin scheinen zu wissen, wohin sie gegangen ist und vor allem, warum. Also beschließt der Zwölfjährige, sie zu finden. Er muss die Dinge selbst in die Hand nehmen. Einziger Lichtblick auf der scheinbar aussichtslosen Suche ist Lania, Max’ Klassenkameradin und heimlicher Schwarm, die ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Sie begleitet ihn auf seiner abenteuerlichen Suche nach seiner Mama. Doch selbst zu zweit können sie das Geheimnis nur langsam ergründen. Wo ist Mama? Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Jophiel Schnattermast, der immer mehr zu wissen scheint als er preisgibt, kommen sie Max’ Mutter auf die Spur. Doch da ist es schon fast zu spät.

Biografie - Die Lebensgeschichte von Heidi und Hans Lingg - Der Jodlerwirt vom Bergstüble
In seinem zweiten Buch schildert er anschaulich das Schicksal seiner Eltern Hans und Hedi. Sie machten aus einem maroden Hof ein Café. Wie es zum Erfolg wurde.
Als "Jodlerwirt vom Bergstüble" hat Hans Lingg überregionale Bekanntheit erlangt und abertausenden Menschen mit Musik und Humor unzählige glückliche Stunden beschert. Doch der Erfolg war alles andere als geschenkt. Dieses Buch erzählt die Lebensgeschichte von Hedi und Hans Lingg, geboren und aufgewachsen in bäuerlicher Armut im und nach dem Krieg. In ärmlichsten Verhältnissen und voller Entbehrung, haben die beiden gemeinsam buchstäblich aus dem Nichts Großes geschaffen. Es ist eine Geschichte geprägt von grenzenlosem Vertrauen ins Leben, von großer Liebe, harter Arbeit und von Weitsicht und Mut. Eine Geschichte davon, wie Beharrlichkeit und Zuversicht neue Wege eröffnen.
Es ist vor allem die Geschichte zweier Menschen. Zweier Menschen, die sich liebten und bis heute lieben. Und es ist auch eine Geschichte davon, wie aus einem baufälligen Bergbauernhof ohne jegliche Zukunstfsperspektive ein Vier-Sterne-S-Hotelresort werden konnte.

Um mehr zu erfahren hört am Samstag den, 27.02.2021 ab 14°° Uhr bei unserer "Bücherkiste" rein.
Die Bücher "Laniablond" und "Der Jodlerwirt vom Bergstüble" sind im Verlag "Edition Allgäu" erschienen, dort gibt es auch einen Online-Shop.

| 27. Februar 2021 | 513 | Drucken

Büchervorstellung von Bernhard Lingg aus Oberstaufen
NETZWERK

Radio MusikWelle Allgäu findest Du auf vielen sozialen Netzwerken! Like, Teile, Folge oder Aboniere unsere Kanäle! Aktuell sind wir auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram vertreten. Alle Kanäle halten Dich stets auf dem laufenden.

KONTAKT

Studiohotline:
+49 8321 2605125

E-Mail:
info(at)musikwelle-allgaeu.de

Promotion-Anfragen:
promotion(at)musikwelle-allgaeu.de